Labordiagnostik als Individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) und für Privatpatienten

Was sind Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL)?

Individuelle Gesundheitsleistungen sind Leistungen für gesetzlich versicherte Patienten, die von den Krankenkassen nicht bezahlt werden oder die sich der Patient über die laufende Behandlung des Arztes hinaus wünscht. Wir bieten solche Laborleistungen auf Selbstzahlerbasis an.

In der Regel berät Sie Ihr Arzt über sinnvolle IGeL-Laborleistungen und fordert diese dann in Ihrem Auftrag beim Labor an. Da dies nicht ohne Ihr ausdrückliches Einverständnis geschehen kann, ist Ihre Unterschrift auf dem Laboranforderungsschein zwingend notwendig.

IGeL-Leistungen werden von uns nach der amtlichen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) berechnet und Ihnen postalisch in Rechnung gestellt. Zusätzliche Leistungen wie Blutentnahme und Beratung werden Ihnen gegebenenfalls vom Arzt berechnet. Eine Erläuterung und Interpretation der Befundergebnisse nimmt der anfordernde Arzt auf Grundlage unserer Befunde in der Sprechstunde vor.

Wie funktioniert Labordiagnostik bei Privatpatienten?

IGeL-Leistungen stehen nur für Patienten mit gesetzlicher Krankenversicherung zur Verfügung. Privatpatienten erhalten über den Gesamtumfang der bei uns durchgeführten Labordiagnostik eine Rechnung, die sie bei ihrer privaten Krankenversicherung (PKV) einreichen. Laborleistungen für privat versicherte Patienten stellen wir gemäß GOÄ mit einem Steigerungsfaktor von 1,15 in Rechnung.

Zur Terminabstimmung für Blutentnahmen direkt in unserem Labor (Selbstzahlerleistungen) wenden Sie sich bitte an unsere zentrale Vermittlung unter
0351 470 490.

Preisliste ausgewählter Parameter für Privatpatienten, Faktor GOÄ 1,15

Preisliste ausgewählter Parameter für Privatpatienten, Faktor GOÄ 1,15

IGeL-Anforderungsschein

IGeL-Anforderungsschein