Präanalytik

Eine qualifizierte Präanalytik ist eine wichtige Voraussetzung für eine aussagekräftige labormedizinische Diagnostik. Viele Faktoren vor, während und nach der Probenentnahme können Einfluss auf die Untersuchungsergebnisse haben.

Auf den folgenden Seiten haben wir Informationen zusammengestellt, die Ihnen in der Praxis eine Hilfestellung bieten, die präanalytischen Einflüsse zu erkennen. So können Sie „Laborfehler“ vermeiden und die Qualität des Ergebnisses sichern.

Sie finden wichtige Hinweise zur Probenahme verschiedener Untersuchungsmaterialien, wie Blut-, Urin- sowie Stuhlproben, Punktaten, Wundabstrichen u.a.

Die Aufbewahrung der Proben und Transport in das Labor tellen ebenfalls eine wichtige Einflussgröße auf die Laboranalyse dar

Weiterhin finen Sie eine Auflistung der neuen Ausnahemekennziffern, gültig ab 1. April 2018.

Um diese Webseite für Sie optimal zu gestalten und Zugriffe zu analysieren, verwenden wir Cookies. Mit Klick auf Zustimmen erklären Sie sich damit einverstanden. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung